Grafikkartenvergleich

GrafikkarteGrafikspeichermaximale AuflösungGPU ChiptaktLeistungsaufnahme, Maße und Kühlung Pro und Contra 
Asus ROG Strix GTX1080-A8G-Gaming im Grafikkarten-Vergleich
Asus ROG Strix GTX1080-A8G-Gaming
8 GB GDDR5X7680 x 4320 (8K)1607 MHz (Basis)
1835 MHz(Übertaktet)
180 Watt
14 x 4 x 30 cm
3 Triple Wing-Blade 0dB-Lüfter
+ extreme Performance

+Alle Spiele auf höchsten Einstellungen spielbar

+ Gaming in 4K und 3D problemlos möglich
+ Bearbeitung von Bildern und Videos kein Problem
+ trotz der enormen Leistung relativ Leise

-hoher Verbrauch

-Preis
jetzt bei Amazon kaufen

Zum Testbericht
MSI GeForce GTX 1070 grafikkarten-vergleich
MSI GeForce GTX 1070
8 GB GDDR57680 x 4320 (8K)1506 MHz (Basis)
1683 MHz(Übertaktet)
150Watt
14 x 28 x 4 cm
2 Lüfter
+ guter Kompromiss zwischen GTX 1080 und GTX 1070

+ Gaming auf höchsten Einstellungen

+ Lüfter sehr leise

+ keine nennenswerten Kritikpunkte
jetzt bei Amazon kaufen
Asus GeForce GTX 1060-ROG Strix O6G-Gaming im  Grafikkarten-vergleich Asus GeForce GTX 1060-ROG Strix O6G-Gaming 6 GB GDDR57680 x 4320 (8K)1506 MHz (Basis)
1873 MHz (Übertaktet)
120 Watt
28 x 12 x 4 cm
3 Dual Wing-Blade-0 Db-Lüfter
+ Preis/Leistung

+ Perfektes Uprgrade für ältere Systeme

+ Schafft viele neuen Spiele auf hohen Einstelunngen

- Lüfter etwas laut
jetzt bei Amazon kaufen

Asus GeForce EX-GTX1050Ti-4G Nvidia Gaming im Grafikkarten-vergleich
Asus GeForce EX-GTX1050Ti-4G
4 GB GDDR57680 x 4320 (8K)1290 MHz (Basis)
1354 MHz (Übertaktet)
75 Watt
21 x 4 x 12 cm
2 kugelgelagerte 0dB-Lüfter
+ Preis

+ gute Grafikkarte für Gelegenheitsspieler und Allround PCs

+ Lüfter im Office-Betrieb nicht zu hören

- performance reicht kaum für hohe Einstellungen
jetzt bei Amazon kaufen

Zum Testbericht
PowerColor AXRX PCI-e RX 480 Red Devil im grafikkarten-vergleich
PowerColor AXRX PCI-e RX 480 Red Devil
8GB DDR54096 x 2160 (4K)1120 MHz​ (Basis)
1266 MHz (Übertaktet)
150 Watt
30,5 x 12,7 x 3,8 cm
Dreifachlüfter
+Dreifachlüfter behebt bekannte Hitze-und Lärmprobleme der RX 480er Reihe

+ im Crossfire (2 Grafikkarten) betrieb leistungsfähiger als die GTX 1080 bei 100€ Ersparnis

- Stromverbrauch

- große Grafikkarte
jetzt bei Amazon kaufen

titan-z12GB GDDR54096 x 2160 (4K)705 MHz (Basis)
876 MHz (Übertaktet
375 Watt
26,9 x 11,1 x 5,3 cm
1 aktiv Lüfter
+ Hardcore Performance

+ Grafikkarte für die nächsten 10 Jahre

+ 4K Gaming auf bis zu 4 Monitoren

+ bis zu 4 Titan Zs sind miteinander erweiterbar

- Preis

- extrem hoher Verbrauch

- sehr große Karte

-
jetzt bei Amazon kaufen

Darauf musst Du beim Grafikkarten-Vergleich achten

Bei der Investition in eine neue Grafikkarte fließen nicht selten 3 bis 4 Stellige Geldsummen. Daher ist der Grafikkarten-Vergleich genauso wichtig wie eine genaue Vorstellung über Verwendungszweck und Einsatzgebiet der Grafikkarte. Denn es passiert nicht selten, dass die falsche Grafikkarte beispielsweise das Gamingerlebnis behindert oder gar unmöglich macht.
Auf folgende Kriterien solltet ihr beim Grafikkarten-Vergleich achten:

Grafikspeicher

Um einen optimalen Grafikkarten-Vergleich zu sichern ist es wichtig die Komponenten der Grafikkarte zu kennen und zu verstehen. Die erste Komponente ist der Grafikspeicher einigen auch als VRAM bekannt. Er ist quasi der Arbeitsspeicher der Grafikkarten und sollte beim Grafikkarten-Vergleich die größte Bedeutung zugesprochen bekommen. Ist er nämlich zu niedrig, wird das Spiel oder das Videobearbeitungsprogramm abstürzen. Im Grafikspeicher werden die Daten zwischengespeichert, welche danach vom Grafikchip als Bild an den Monitor weitergegeben werden. Für den Grafikkarten-Vergleich wichtige Daten wie Farbtiefe und Bildauflösung werden vom Grafikspeicher bestimmt. Generell gilt , je größer der Grafikspeicher, desto höher sind Farbtiefe und Bildauflösung.

Graffikprozessor

Die für den Grafik-Vergleich wichtigste Komponente ist der Grafikchip oder auch Grafikprozessor (kurz GPU) genannt. Der Grafikprozessor ist dafür verantwortlich, dass die Berechnung der Bildschirmausgabe richtig erfolgt; er sorgt dafür das das Bild nacher richtig auf unserem Monitor erscheint. Außerdem übernimmt er beim Gaming die Kantenglättung welche das Spielerlebnis sichtbar verbessert. Für den Grafikkarten-Vergleich gilt also: Je höher die Grafikprozessorgeschwindigkeit ist, desto besser sind Kantenglättung, Filterung und Bildverarbeitung.
Ein weiteres Kriterium beim Grafikkarten-Vergleich ist die Taktung.
Grafikkarten können bis zu einem bestimmten Punkt übertaktet werden. Dadurch erhöht sich die Grafikkprozessorgeschwindigkeit um bis zu 30%. Grafikkarten, welche ab Hersteller übertaktet sind werden meißt mit einem OC (Overclocked) Aufdruck gekennzeichnet. Ob eine Grafikkarte nun übertacket ist oder nicht, hat im Grafikkarten-Vergleich allerdings weniger Bedeutung, als im persönlichen Interesse.
Jedoch nützt auch die beste Grafikkarte der Welt nichts, wenn sie nicht ins PC Gehäuse passt. Daher ist es wichtig das beim Grafikkarten-Vergleich unbedingt sowohl auf die Maße (Länge , Breite, Höhe) als auch den Verbindungstyp der Grafikkarte übertrieben. Grafikkarten haben entweder einen AGP oder einen PCIe-Slot welcher jeweils zum Anschluss auf dem Mainboard passen muss.

Kühlung

Das Nächste ist die Kühlung. Sie ist für jede Grafikkarte unerlässlich . Es gibt 3 Arten der Kühlung. Die aktive Kühlung welche, welche durch direkt auf der Grafikkarte verbaute Lüfte durcfhgeführt wird, ist die geläufigste Variante. Allerdings können die Lüfter bei Hochbetrieb ziemlich laut werden. Bei der Wasserkühlung wird die Grafikkarte durch einen Wasserkreislauf gekühlt. Das bietet optimale Kühlung und ist fast lautlos. Allerdings muss für die Wasserkühlung auch genügend Platz im Gehäuse sein und der Preis ist deutlicher höher als bei lüftergekühlten Grafikkarten.

Anschlüsse

Achtet beim Grafikkarten-Vergleich bitte darauf, dass die Karte auch den richtigen Anschluss für euren Monitor hat. Wenn euer Monitor alos nur HDMI Eingänge hat, dann muss eure Grafikkarte mindestens einen HDMI Ausgang haben. Das gleiche gilt für DVI und VGA.

Fazit

Es ist für den Grafikkarten-Vergleich wichtig, dass man weiß, wofür man die Karte benutzen möchte. Für reine Bürotätigkeiten braucht kein Mensch eine 1000€ Grafikkarte. Es ist durchaus möglich auch mit einer Grafikkarte für 300 bis 400€ aktuelle Spiele auf mittleren bis hohen Einstellungen zu spielen. Wer allerdings gerne Games auch auf höchsten Einstellungen bei flüssiger Bildrate spielen möchte der sollte durchaus in Betracht ziehen auch mal höhere Summen in die Hand zu nehmen.

Wer seinem bestehenden PC eine neue Grafikkarte spendieren möchte, der sollt daran denken, dass eine neue Grafikkarte oft einen höheren Stromverbrauch hat und dementsprechend auch ein neues, stärkeres Netzteil besorgt werden muss
Achtet also beim Grafikkarten-Vergleich auf die die jeweiligen Komponenten und Spezifikationen der Grafikkarte und überlegt euch gut, wofür ihr die Karte eigentlich nehmen wollte. Dann steht dem optimalen Grafikkarten-Vergleich nichts mehr im Weg